Cartoon Despoten-Klatsche

fuenf - Despoten-Klatsche

 
Patent 324405 - Die Despotenklatsche
.
Er tut es, weil er glaubt, er kann es. Da er der Freiheit schamlos zwischen die Beine greift, bekommt er nun beherzte Gegenwehr.

Ein Bundesgericht hob die diskriminierende Einreisesperre für Moslems vorläufig auf. Die Fluggesellschaften sind vom Außenministerimun entsprechend angewiesen. Ca. 60.000 Einreisevisa sind nun wieder gültig.
-
Richter James Robart in Washington „Niemand steht über dem Gesetz, nicht einmal der Präsident. Wir haben seit letzter Woche – und das ist keine Übertreibung – rund um die Uhr gearbeitet, um die Klage vorzubereiten.“

Ferguson weiter: „Als Generalstaatsanwalt ist es meine Pflicht, die Verfassungsrechte im Staat Washington zu schützen – egal, wer der Präsident ist. Ich habe auch die Obama-Regierung zweimal verklagt, obwohl ich für den Präsidenten großen Respekt hatte.“
.
Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Sammlungen:
Aus aktuellem Anlass
Aus aktuellem Anlass
Was so gerade abläuft - aus Sicht des Zeichners
460 34949
Sammel mit!
Klobürst Wischmop Fliegenklatsch
Klobürst Wischmop Fliegenklatsch
... und was sonst so alles eklig dran hängt
337 57505
Sammel mit!
Donald Trump
Donald Trump
Die USA haben einen neuen Präsidenten.
159 15214
Sammel mit!
Mehr Angaben

Bewertung Community:

(1 Bewertungen: 0-0-0-0-1-0 4 - 6213 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
fuenf      Hobbyzeichner     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch,  Englisch,  Französisch oder  Japanisch
Ein lockeres Gespräch & Kritik freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

SeplundPetra - 16.03.17 20:08
Was?! Einreiseverbot für höllandische Kühe? Aber nur wenn sie eingeschifft werden. Und was folgt dann? Die MOLKEREI auf der Bounty?
 
fuenf - 16.03.17 19:49
... und erst recht Einreiseverbot für holländische Kühe in die Türkei
 
SeplundPetra - 16.03.17 19:45
Genau! Einreiseverbot für alle Hawaiianer!
 
fuenf - 16.03.17 19:01
5.3.2017 Trumps dilettante Handwerkelei geht weiter. Sein "Moslem-Ban" hat er um Irak reduziert und neu "dekretiert"

15.3.2017 Wenige Stunden vor dem Inkrafttreten des neuen Verbots für Menschen aus sechs mehrheitlich muslimischen Ländern stoppt es ein Richter auf Hawaii vorläufig. Der Erlass sei diskriminierend und verhindere, dass Menschen, die auf Hawaii lebten, von Angehörigen aus den betroffenen Ländern besucht werden könnten. Außerdem wäre der Einreisestopp schädlich für den Tourismus, so die Argumentation des Richters Derrick Watson. Richter im Bundesstaat Washington und in Maryland erließen ebenfalls eine einstweilige Verfügung gegen Trums neuen Erlass.

Trump wettert: "beispiellose richterliche Kompetenzüberschreitung". Trump-Anhänger twittern Aufrufe, Hawaii zu boykottieren ...

 
THK - 19.02.17 22:02
Hmmm mal beim DPMA nach schauen wenn noch Patentschutz besteht. Aber egal Deine ist genial!!!! Vielleicht hättest Du statt nur ein Gittermuster ein Paragraphenzeichen muster einarbeiten sollen
das wäre sehr passend gewesen.
Ach ja seine Hoheit Trump von seiner Anhänger gnaden .....
 
fuenf - 19.02.17 00:44
@THK Wikipedia schreibt: "CH 324403A: Fliegenklatsche von Erich Schumm, 1954 in der Schweiz, davor 1953 in Deutschland angemeldet. Das Patent beschreibt die heute noch gebräuchlichste Form der Fliegenklatsche."

Die eigentliche Trump-Klatsche heißt aber "Gewaltenteilung" (in USA auch als "Checks and Balances" bezeichnet). Damit ist das politische Systen von Sicherungen zum Schutz der Demokratie gemeint, um Machtmissbrauch, einer Diktatur bzw. Autokratie vorzubeugen.

Für Trump kommt offenbar der Aspekt der Gewaltenteilung in etwa so überraschend, wie die Windschutzscheibe vor die eine Hummel klatscht.
 
THK - 18.02.17 18:41
Geil!!!!!!!!!!!!!!!!! US oder Europa Patent?????
 
fuenf - 10.02.17 04:18
27.1.2017 Trump versucht per Dekret ca. 100.000 Visa für Menschen aus sieben islamischen Ländern ungültig zu machen.

3.2.2017 Diese Einreisesperre stoppt ein US-Bundesrichter. Richter James Robart aus Seattle sieht es als hinreichend belegt an, dass Einwohnern des Staates Washington wegen des Einreisestopps irreparabler Schaden entstehen könnte.

5.2.2017 Das US-Justizministerium legt bei einem Bundesberufungsgericht Einspruch gegen eine richterliche Blockade des angeordneten Einreisestopps ein.

10.2.2017 Berufungsgericht bestätigt die weitere Aussetzung des Einreisestopps.
 
fuenf - 05.02.17 11:21
Ein schöner Querverweis: http://www.toonsup.com/cartoons/miss_liberty_donald_trump
 
SeplundPetra - 04.02.17 20:57
deswegen ist der typ so seltsam, despoten haben einen an der klatsche
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!