Cartoon Hinein!

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Mehr Angaben

Bewertung Community:

(1 Bewertungen: 0-0-0-0-0-1 5 - 1268 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
Leichnam      52 Jahre     Hobbyzeichner     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

Leichnam - 16.04.19 00:12
Ach so, ein kleines Wortspielchen. Okay, kann man ab und an bringen sowas. Hätte vielleicht bei tieferem Nachdenken drauf kommen können - es war zu sehr zwischen Tür und Angel.
 
miro2 - 15.04.19 11:16
Reh-in-Car-Nation
 
Leichnam - 15.04.19 09:55
miro2:
 
miro2 - 15.04.19 03:38
Na, da bin ich ja gespannt, wie Du dann das weibliche Damwild in englischem Auto als Staatsvolk zeichnest...
 
Rob - 14.04.19 17:15
Das erste hermetische Prinzip: "Alles ist Geist" und das dritte hermetische Prinzip: "Alles schwingt" gehen mit dem Cartoon in jedem Fall d'accord.

Sowohl Wissenschaft als auch Esoterik haben ja schon gewaltig ins Fettnäpfchen getreten. Am Ende muss jeder von seiner Seelenschwingung heraus entscheiden, was er glauben möchte. Ommm
 
Leichnam - 14.04.19 17:00
Wie gesagt, Pauer ...
Lasse uns bitte nicht im Kreise drehen!
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 14.04.19 16:45
Da hast du recht, Leichi. Da kommen wir nicht zusammen. Halte aber wie auch bisher für nicht weiter schlimm Ich bin selber eigentlich drauf bedacht nicht bekehrend zu werden beim Argumentieren. Woran ich mich aber sehr wohl stoße, das sind die Strategien der Scharlatanerie. Eben solche Begriffsverunglimpfungen á la "Quantenheilung".

Was allerdings das Nicht-wissen angeht, ist das ein klassisches Argument der Theologen. "Ja, aber wenn die Wissenschaft etwas nicht beantworten kann, ist sie ebenso unwissend!" - das legitimiert allerdings noch lange nicht die Fantasiekonstrukte rund um die Dreifaltigkeit, Cthulu, Vishnu oder welchem Gott man auch immer huldigen mag. Ich würde soweit gehen zu sagen, dass die Esoterik in die selbe Kategorie gehört.
 
Leichnam - 14.04.19 16:03
Übernatürlichkeit gibt es nicht, Sven Es unterwirft sich ALLES der Natürlichkeit des Kosmos.
Keine Angst haben, Du bist doch ein Kerl!
-----

Und was wir auch sagen und wollen und tun: Es ist, wie es ist. Und es wird kommen, wie es kommen soll/muss.
Der Himmel schweigt (meistens).

-----

Power: Ich könnte auch zig Youtube-Links setzen. Aber was bringt das? Gar nichts.

Du stimmst mit mir nicht überein.
Ich stimme mit Dir nicht überein.
Das wird immer so bleiben, solange wir im Fleische sind.
Wir sollten trotzdem (Internet)freunde sein.
Dagegen hast Du mit Sicherheit kein Youtubevideo,
denn die universelle Hauptkraft sollte die Liebe sein.
Und ist es auch.

Nicht sexuell gemeint, muss ich als Hetero noch anfügen.
 
Specki - 14.04.19 15:58
Sehr interessant, aber mit so übernatürlichem, unheimlichen Themen befasse ich mich nicht, ist nichts für mich. Schon wenn ich das lese, gruselt es mich. Huaaa. Das soetwas wirkllich nichts für mich ist, habe ich etwa 2010 festgestellt, ich habe damals einen Thriller gelesen, seit dem quält mich eine innere notorische Unruhe. Mich mit solchen Themen zu befassen, lasse ich daher lieber bleiben.
 
Leichnam - 14.04.19 15:28
Peter: Die Farbgebung drückt Fragmente aus, die getrennt sein mögen wie Scherbengut, aber dennoch zusammengehören. Universell gesehen. Schon lange denkt der Leich nicht mehr lediglich planetenbezogen. Das würde ja sonst bedeuten, man täte sich nur mit einem Einzelatom eines Stecknadelkopfes auseinandersetzen.
Nein, wir sind Kinder des Universums. Jeder von uns. Wichtiger Teil eines Gigantismus, den man meinetwegen göttlich nennen darf. Der eben Mikro- und Makrokosmos ist. Beides wichtig bis in die Unendlichkeit jeglichen Seins hinein.

Pauer: Deine Meinung sei Dir ungenommen. Wir haben ja schon in der Vergangenheit festgestellt, dass wir bei dem einen oder anderen Thema nicht beieinander sind. Und das ist ja auch in Ordnung so.
Ich persönlich verlasse mich auf mein Gefühl für oder wider bezüglich bestimmter Dinge. Und freilich darf alles auch gern verworfen werden, was ich hier schrieb.
Menschen bestimmen erst mal für sich ihre Spektren.
Eventuell werden wir alle einmal Wissende sein.

An die Grundwahrheit bzw. Grundfrage bezüglich dieser wird aber nie jemals ein Geist herankommen:
WARUM IST JEGLICHES SEIN EXISTENT? ...
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 14.04.19 15:20
Vorab, die Zeichnung und die lustige Kolorierung gefallen mir wieder sehr gut!
Übrigens, dass hier Astralreisen oder Astralprojektion gemeint ist, hab ich schon vermutet .

Was piraterisches Kapern von wissenschaftlichen Begriffen wie Quanten betrifft, wäre ich persönlich gaanz vorsichtig. Was da alles an "Quantenheilung", "Quantenmedizin" und "Quantenquatsch" herumschwirrt, hat nichts mehr mit den ursprünglichen Begriffen zu tun. Vielmehr ist es eine Marketingstrategie, um die fadenscheinigen Thesen mit Buzzwords seriöser wirken zu lassen.

Typischerweise versammeln sich bei solchen Seminaren Menschen, die große, private Schwierigkeiten in ihrem Leben meistern wollen und vorallem psychologischen Support suchen. Sieht man auch in den folgenden Inteviews von so einem Seminar:

https://www.youtube.com/watch?v=MEeZXxT8k1w

- Gibt es hier irgendwelche Überschneidungen mit der sachlichen Definition von Quanten? Das sind nämlich Modelle für Größenverhältnissen im atomaren Bereich. Zum Teil haben diese noch nicht einmal mit Teilchen zu tun, sondern können auch einen Spin beschreiben. Was haben also Quanten mit den Karriereproblemen einer mit ihrem Leben unzufriedenen, zur Esoterik neigenden Vierzigjährigen zu tun?

Christopher Hitchens hat es mit Glauben, Religion und Spiritualität mal so ausgedrückt: "Es kümmert mich nicht mit welchem Spielzeug ihr euch zuhause beschäftigt. Aber wenn ihr euer Spielzeug mir aufdrängt, wenn ihr versucht mich zu zwingen eure Spielsachen zu respektieren, nach euren Spielregeln zu tanzen und sie zu Gesetzen der Gesellschaft machen wollt, dann habe ich keine Lust auf euer Spielzeug."

Ich muss es leider ganz direkt sagen: Wenn ich sowas höre wie "Quantenheilung", dann kommt mir die Galle hoch. In Interviews solcher sogenannten Experten stellt sich heraus, dass ihr klassisches Handauflegen so rein gar nichts mit Quanten zu tun hat und es scheinbar auch keine zwingende Verbindung geben muss, denn "es klingt einfach gut" und unglaublich mysteriös.

Esoteriker haben eine große Lust am Nicht-verstehen und scheinen, wie Religionen und Sekten, völlig befreit von der Beweisschuld ihrer wildgewordenen Thesen. Wo die Wissenschaft von theoretischen Modellen aus pragmatische Anwendungen im Alltag schafft, scheint die Esoterik gegen jeden Wirkungsnachweis völlig immun zu sein und auch Statistiken gelten nicht - die würden nämlich das "Feinstoffliche" nicht berücksichtigen. Es reichen subjektive, schwammige Berichte á la "Ich fühle mich besser." oder "Meine Schmerzen waren momentan weg.", was einem Placebo-effekt ebenso zuzuschrieben wäre, aber das lässt man ja nicht zu.

Ich will nicht falsch verstanden werden: Faszinierend ist das alles schon. Ich lese aktuell ein altes Buch über "UFO-Forschung". Aber ich bin der Meinung, man sollte die Dinge beim Namen nennen. Es handelt sich bei solchen esoterischen Sachen um reine Unterhaltung. Ganz konkret, einfach nur Unterhaltung. Vergleichbar mit Serien auf Netflix, Sudoku lösen oder Krimis lesen.

EDIT: Auch aufschlussreich:

https://www.youtube.com/watch?v=V5f6I977zKs&pbjreload=10
 
PeterD - 14.04.19 15:10
Die interessante Kolorierung gefällt mir sehr gut. Erinnert mich an ein bestimmtes Level aus Yoshi´s Island (N64).
 
boy - 14.04.19 13:18
Astral-Urlaub, allinclusive, grins, Getränke (Hirnsoma) frei
 
Leichnam - 14.04.19 13:02
VR ist sicherlich mal wie ein Schnuppern - die majestätische Erfahrung einer wirklichen außerkörperlichen Reise kann es aber mit Sicherheit nicht ersetzen. Selbst mit den ganzen mechanischen Reinhängevorrichtungen, die es in VR-Spielhallen so gibt.
 
PeterD - 14.04.19 12:53
PSVR - lass die Seele einfach baumeln.
 
Leichnam - 14.04.19 12:53
Ich löse auf, da Rätselraterei auf Toonsup ohnehin mein Ding nicht ist:

Astralreise.
 
Miezel - 14.04.19 12:41
Aber in OBE (Out of Body experience) oder auf deutsch AKE (Außerkörperliche Erfahrung) kommt das Wort Wanderung nicht vor, dann meinst du das dann wohl eher auch nicht ...
 
Leichnam - 14.04.19 12:10
Wenn Du unbedingt dort mal gucken willst, Paul ... Ich möchte das nicht ... Hatte Ratzinger die Vorhölle nicht abgeschafft?

Merke eines: Bewusstsein ist die Seele.
Ein menschliches Gehirn ist Teil der Hülle und nur ein Werkzeug, um vielleicht 80 bis 90 Jahre einen Körper in Aktion zu halten. Das Bewusstsein nutzt ein Hirn als Nest. Und ein Hirn entwickelt sich und und verharrt und wird schwächlicher und verrottet schließlich. Dann ist es hinfort.
Die Seele aber geht zwei Wege: Entweder Reinkarnation. Oder aber Eingang in multidimensionale spirituelle Existenz.
Welcher Weg genommen wird, hängt vom Reifegrad der Seele ab.
Sonderfall des Werdeganges einer Seele: Unfall, Selbstmord, Mord, Hinrichtung. Hier wird die Seele zu schnell aus dem Nest gerissen, Spuk kann die Folge sein. Irgendwann gelangen aber auch solche Fälle an den Ort, wo sie hingehören.
Selbst natürlich Verstorbene können spuken, wenn sie nicht ins Licht wollen, wie man so schön sagt. Den freien Willen können wir quasi auch auf der anderen Bewusstseinsebene ausfindig machen.

Die Natur des universell Feinstofflichen bzw. Multidimensionalen kann man (noch) nicht in wissenschaftliche Korsette packen. Deswegen hat sich die Parapsychologie entwickeln müssen.
Wissenschaft und Grenzwissenschaft kommen sich allerdings näher, da die moderne Quantenphysik Dinge ans Licht bringt, die wie Magie wirken und Hinweise auf Anderswelten bieten. Die übrigens auch völlig natürlich sind, nur die Setzung in eine Formel gelingt noch nicht für uns Menschen.

Der Sinn des Menschseins und auch des Seins sämtlicher Wesen des Universums dürfte mit Sicherheit nicht sein, sich mit materiellen Dingen zu überhäufen und auf diese Art glücklich zu werden ... Ich denke, ein großer Teil der Erdbewohner hat diese Ansicht längst zu Grabe getragen oder fängt hoffentlich so langsam mal damit an.
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 14.04.19 12:07
Schwingstätten der Seelen... die Vorhölle?
 
Leichnam - 14.04.19 11:21
Dafür gibts dann noch einen Begriff, Miezel. Der soll hier mal genannt werden.
Mit Seelenwanderung im eigentlichen Sinne (also Reinkarnation) hat das gesuchte Wort aber nicht wirklich zu tun. Du beibst letztlich Du selber bzw. behältst die bisherige fleischliche Hülle. Dein genannter Begriff enthält jedoch WANDERUNG. Das ist schon mal nahe dran. Eine Wanderung mit Rückkehr allerdings. Im Regelfall eine bis maximal 6 irdische Stunden.
 
Miezel - 14.04.19 09:56
Meinst du die Seelenwanderung?
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!