Cartoon Zufallstheorie

Rob - Zufallstheorie

 

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Ähnliches:

Mehr Angaben

Bewertung Community:

(2 Bewertungen: 0-0-0-0-2-0 4 - 982 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
Rob      Hobbyzeichner     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Kritik & ein lockeres Gespräch freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

jotka - 12.06.18 16:52
Mich wundert überhaupt nichts mehr ...
 
StefanLausl - 13.02.18 15:28
Hm, ich würde gerne mal wieder einen Rob-Cartoon ohne Weltverschwörung sehen. Die fand ich zum Teil wirklich lustig (und auch weniger gehässig).

Vielleicht, irgendwann...
 
Rob - 11.02.18 20:40
Tja... der größte Kursverlust seit 2008 um 666 Punkte... 33ter Tag des Jahres ist abstrus... 3 ist eine Primzahl und 12 ist ein Dutzend...

Zahlenmystik wird oft als Humbug dargestellt, dabei sind mathematische Zusammenhänge geradezu die Grundlage unseres modernen Lebens. Die abwertende Haltung gegenüber solchen Themen kommt auch nicht von ungefähr. Aber hey, danke für's Kommentieren.
 
AJKea - 11.02.18 20:20
Naja, da gilt für mich im Prinzip das gleiche wie bei den schon mal diskutierten Symbolen. Selektive Wahrnehmung und Überinterpretation.
Es gibt diverse Zahlen, denen in der ein oder anderen Weise eine besondere Bedeutung zugesprochen wird. Davon ist die 666 die auffälligste.
Tritt nun unter den abertausenden Zahlen, die täglich auf uns einprasseln, eine 666 auf, ist das nicht wirklich überraschend, rätselhaft oder verdächtig, fällt dem Zahlenmystiker aber sofort ins Auge.
Und dann wird nach irgendwelchen weiteren Verbindungen gesucht, die sich immer irgendwie konstruieren lassen. Das mit der 33 im Beispiel hier ist ja auch abstrus weit hergeholt.
Lange Rede, kurzer Sinn: Man sollte nicht allzuviel auf solche Zahlenspielereien geben - auch wenn PauerCmx sicher in vereinzelten Fällen recht hat; es gibt garantiert auch ein paar Mystiker in Chefetagen, die absichtlich solche Zahlen einbauen...
 
boy - 11.02.18 17:54
#Kiste: Pi ist auch einer meiner Lieblingsfilme, als der frisch rauskam, bin ich an 3 Abenden hintereinander rein. (3 ist eine Primzahl, sehr geheimnisvoll)
 
Kiste - 11.02.18 15:22
Wo hier der Film 23 erwähnt wurde fiel mir gleich "Pi" von Darren Aronofsky ein, da werden auch die Zahlen durchgenudelt, schöner Film zudem.
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 11.02.18 12:40
Gut, der Börseneinbruch hat denke ich in erster Linie mit dem großangelegten Bitcoin-Betrug in Japan zu tun und der kam einige Tage davor. Und aus dem 2. Februar den 33. Tag des Jahres zu machen, ist um einige Ecken gedacht. Aber das Schöne an solchen Theorien ist eben, dass sie einfach so im Raum stehen und keiner kann garantieren, ob nun die eine oder andere Seite recht hat.

@antonreiser: Umberto Ecco muss ich endlich lesen. Habe "Die Grenzen der Interpretation" von ihm mal angefangen
 
antonreiser (toonsUp Admin) - 11.02.18 12:38
Eine sehr schöne Beschreibung der beliebten Zahlenmystik gibt Umberto Eco in seinem Buch "Das Foucaultsche Pendel". Da beschreibt er, wie man durch das beliebige Multiplizieren und Dividieren mit ∏, mit der Entfernung Erde-Sonne, der Zahl 666 und Ähnlichem nicht nur die Cheops-Pyramide, sondern auch einen x-beliebigen Kiosk in kosmisch-bedeutungsvolle Zusammenhänge transformieren kann. Sehr amüsant.
 
Rob - 11.02.18 12:35
33 ist die Freimaurerzahl schlechthin, speziell im schottischen Ritus. Als oberster Grad erhält man dann den schönen Titel „Souveräner General-Großinspekteur“, nett.

Und es ist die Hälfte von 66, die Anzahl der Bücher der Bibel. Viele christliche Sekten benutzen daher gern die 66.
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 11.02.18 12:27
Mir gefällt das Thema ja auch, aber ich nehme das immer mit einer Brise Humor und Ironie, sonst ist das ja nicht auszuhalten. Aber immerhin manifestiert sich die Zahlenmystik ganz von selbst, denn man findet (wie überall sonst auch) Esoteriker in den Chefsesseln. Das schlägt sich in Logos, Release-terminen (mit speziellem Datum) und anderen versteckten Absurditäten nieder.

Der Film "23" fällt mir dazu ein. Ein eher schlechter Schinken, aber der Aspekt mit dem Zahlen-Wahnsinn ist gut illustriert.

/ Was der 33. Tag damit zu tun hat, blicke ich nicht ganz durch.
 
Rob - 11.02.18 12:00
@Pauer Bis vor kurzem war ich deiner Meinung... und die Quersumme von 24 ist wieder 6

@Leichnam Irdische Welt allemal
 
Leichnam - 11.02.18 11:56
Teuflische Welt.
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 11.02.18 11:54
Die Quersumme aus 6+6+6 = 24 …
Jesus feiert immer am 24.12. Geburtstag
Auch 12 ist durch 6 teilbar …


meine Lieblings-conclusio:
Illuminati confirmed!

Leute, die sich auf Zahlenmystik einschießen, finde ich immer etwas ….unterhaltsam.
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!