Comic illustrierte Matheaufgabe

SeplundPetra - illustrierte Matheaufgabe

 
Ich hatte neulich Mathe-Vertretung. Die Klasse sollte sich 90 Minuten mit mir und Mathematik abfinden - der reguläre Matheunterricht würde aber auch noch auf sie warten. Deshalb hab ich mir gedacht, sollen die sich mal ein bisserl anders mit Matheaufgaben auseinandersetzen. Deshalb folgt hier nun ein Beispiel zur Illustration von langweiligen (Mathe-)Aufgaben - Umgestaltung einer 0815-Übungsaufgabe in einen kurzen Comic. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr motiviert bei der Sache, als sie sich ihre eigenen Aufgaben ausgedacht bzw. andere Aufgaben illustriert haben und in eigenen Worten mathematischen Inhalte versucht haben zu erklären (in Comicform). Dazu gab es ein paar wenige Kopiervorlagen für einfache Comics und ein paar Figurvorlagen - ein Schnippelbogen mit allerlei Gestalten, die ich mal gezeichnet hab - für die, die partout meinten, sie können nicht zeichnen. Angewandt habe ich das zuletzt in einer 8. Klasse Gemeinschaftsschule (Flex-Klasse), aber auch schon durchgeführt im DaZ-Zentrum und in diversen anderen Klassenstufen - überwiegend in Mathematik, aber natürlich auch in anderen Fächern nutzbar. Bei meiner Beispielaufgabe geht es um das Anwenden der Formeln zur Berechnung von Flächeninhalt und Umfang eines Parallelogramms. Sieht man ja... Ich hab aber nur Aufgabenteil a) illustriert.
Mein Beispiel entstand spontan an der Tafel. Es gab ein paar wirklich tolle Ergebnisse auf Schülerseite. Lustige Stunde.

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Sammlungen:
Karotten
Karotten
Karotten, Möhren, Wurzeln, carrots, Rüben...
560 49401
Sammel mit!
Schule
Schule
Schule und das, was da so passiert (ist)...
362 67213
Sammel mit!
mathematische Comics & Cartoons
mathematische Comics & Cartoons
Mathe ist trocken? Von wegen...
175 35291
Sammel mit!
Mehr Angaben

Bewertung Community:

(1 Bewertungen: 0-0-0-0-1-0 4 - 2006 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
SeplundPetra      Hobbyzeichner     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Ein lockeres Gespräch & Kritik freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

SeplundPetra - 17.07.16 23:34
Ein mathematisches Profilbild? Sehr fein!

Ich finde eigentlich immer besonders schön am Medium Tafel, dass die Schüler, wenn es denn ums Zeichnen geht, doch ganz plötzlich gerne an die Tafel gehen, obwohl sie sich sonst eher nicht an sie ran trauen. So kann man auch versuchen Ängste abzubauen.
 
Danny - 16.07.16 13:36
Isenherz - übrigens mein Bruder - benötigt dringend ein Profilbild. Vielleicht etwas mit Mathematik?

An die Tafel zu zeichnen würde ich mich nicht trauen. Das stelle ich mir irgendwie schwierig vor. Respekt! Hätte ich so einen Lehrer gehabt - dem seine Arbeit sichtbar Spaß macht und die Schüler zu begeistern weißt - hätte ich vielleicht ein bisschen mehr Engagement im Unterricht gezeigt.
 
Leichnam - 15.07.16 23:51
Alles klar. Dachte hier an einen ehemaligen Schüler. Irrtum oder Fehlvermutung meinerseits.
 
Isenherz - 15.07.16 23:44
Ne, hatte nur an meine Mathezeit zurückgedacht und da waren eigentlich immer nur die Aufgaben rund um die IT/Elektrotechnik korrekt. Alles andere hab ich nicht geschnallt.
 
Leichnam - 15.07.16 22:59
Isenherz tätigt Insider-Anmerkungen, gelle?
 
Isenherz - 15.07.16 22:19
So lange es Elektro-Aufgaben sind, macht's Spaß.
 
SeplundPetra - 15.07.16 21:31


 
Leichnam - 15.07.16 21:29
Eines ist Fakt: Du wärst mit Sicherheit mein Lieblingslehrer gewesen. Und ich hätte Respekt gehabt, ehrlichen Respekt.
 
SeplundPetra - 15.07.16 21:25
Ja, Programme können gut sein. Ein bisserl mathematisches Eigenkapital kann aber auch nicht schaden. Aber Hauptsache man hat keine ausgeprägte Aversion gegen Mathe aufgebaut und gibt diese unter- oder oberschwellig an die noch lernende Bevölkerung weiter, gell? Mathe kann auch Spaß machen - oder zumindest keine Angst
 
Isenherz - 14.07.16 20:13
Ja, wenn ich solche Lehrer gehabt hätte wäre mein Mathe vielleicht auch was besser. heute habe ich Programme die es mir berechnen. xD
 
SeplundPetra - 14.07.16 19:21
Hoffentlich das richtige Ergebnis
 
Miezel - 14.07.16 19:20
Mathe war nie so ganz meins,aber ich hatte auch nie so nen Lehrer wie dich, wer weiß was sonst rausgekommen wäre...
 
SeplundPetra - 14.07.16 17:29
Der Tafeldienst hat aber gut gearbeitet. Es musste ja mit Kreide an Tafel gemacht werden, wie hätte ich den Schülern der Klasse sonst Beispiele zeigen können. War ja alles recht spontan. Ich hab mir einfach mal einen Arbeitsbogen von denen zeigen lassen und schnell eine Aufgabe ausgewählt.

Der Grammatik-Comic, da hatte ich ja "Zeit". Ich war in der Beobachtungssituation und musste nicht die ganze Zeit von Schüler zu Schüler springen
Außerdem war der Ansatz ein anderer: Im Grammatik-Comic ging es mir tatsächlich eher um den Witz und die ganze Situation - in den oben gezeigten Bildchen ging es, wie der einleitende Text beschreibt, um das umwandeln einer langeweiligen, rein mathematischen Aufgabe, in eine optisch ansprechendere Form. Die Mathematik soll natürlich nicht zu kurz kommen - die Aufgabe auch tatsächlich bearbeitet werden und weiterhin als Übung dienen, aber halt optisch ansprechender, sodass ein neutraler Betrachter vielleicht denkt: Joa - die Aufgabe, die mache ich, die sieht hübsch aus. da hab ich jetzt Lust zu...
 
StefanLausl - 14.07.16 13:40
Der Comic neulich (Neulich...) gefiel mir besser. Allerdings finde ich hier toll, dass er mit Kreide auf der Tafel gemalt wurde. Der arme Tafeldienst tut mir leid, in solch einer Situation wollte ich mich nicht wiederfinden müssen
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!