Forum | Rund um toonsUp | Support: Bugs, Probleme und andere Fragen zu toonsUp: Notorische Null-Bewerter ...

Thema: 

Notorische Null-Bewerter ...

Rede mit
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten
Diese Auswahl als Standard speichern
Beitrag abschicken

Alle bisherigen Beiträge
Seiten   1  2 
HaChri - 5 Tage, 11 Std.
Hallo Oliver,

ich muß PauerCmx zu 100 % zustimmen - und habe eigentlich nichts hinzuzufügen, aber nur so als Beispiel für meine Erfahrung: Bei Bildern die ich 2018 eingestellt habe habe ich einen Unterschied 205 und rund 16000 Aufrufe und ich habe keine Ahnung wie und warum es so ist - Also keine Panik...
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 6 Tage, 15 Std.
Hallo Oliver,

grundsätzlich muss man sich oft erst die Zeit nehmen, um sich so einen umfangreichen Comic durchzulesen. Mir haben persönlich schon die schrulligen Charakter super gefallen ( "Sapperlot!" ), hatte aber auch bisher keine freie Minute, um mich hinzusetzen und zu lesen. Und dann sind schon ein paar Wochen vergangen und man hat das ganze aus den Augen verloren.

Meine Empfehlung wäre: Täglich so 3 - 6 Seiten hochzuladen. Das sind "bekömmlichere Häppchen" und die Leute sind gespannt, was als nächstes passiert! (cliffhanger)

Zu den Aufrufen und Bewertungen: Das Bewerten ist mittlerweile schon stark zurückgegangen. Klar gibt es Fans, die bewerten ihre Favoriten immer mit vollen fünf Sternen. Das steht jedem frei. Gerade bei ganzen Comicprojekten, die mehrere Seiten umfassen, ist die Hürde größer einen längeren, tiefgehenden Kommentar zu schreiben und vielleicht möchte der ein oder andere auch nicht gleich bewerten, weil es schwer ist ein großes Werk mit nur einer Bewertung abzusegnen.

Die Seitenaufrufe inkludieren zudem noch Bots. Das sind Suchmaschinen-Algorithmen, die neue Seiten nach Stichworten und Inhalten abgrasen und dies mehrmals und von über hunderten Servern aus. So erscheint einem der Unterschied "Kommentare - Aufrufe" noch krasser.

Nicht verzagen! Das passiert so mit vielen Uploads. Wenn man dann allerdings Kommentare erhält, dann sind die meistens ausführlich, konstruktiv und persönlich. Toonsup eben!
 
Oliver - 7 Tage, 18 Std.
hallo zusammen....ich bin noch relativ neu hier.
Vor vielen Jahren (1993-1997) hab ich ein Comix gezeichnet. Teil 1+2 hab ich schon hoch geladen (Teil 2 ..letzte Seite kommen noch)

Ich habe noch keine Bewertung (lieber keine als eine schlechte) .
Teil 1 wurde schon über 800 mal gesichtet.....da gibt es andere Werke, die habe nur 100 Sichtungen und schon 3 Bewertungen. Wie kommt das ?
Sind das einfach Kollegen, die Ihre Werke gegenseitig 5 Sterne geben - so verstehe ich es zumindest....bzw. so könnte man es auffassen.

Mir geht es nicht so sehr um eine Bewertung. Ich habe viel Zeit und Herzblut in das Werk investiert....und irgendwie fand ich es Schade wenn es nur dieses eine Exemplar gibt. Daher habe ich beschlossen das Werk zu veröffentlichen sozusagen auch als externe Sicherung.

LG Oliver
 
SeplundPetra - 23.08.19 17:51
Das liegt daran, dass Leichi einen kurzen Kommentar hier postete. Darum ist das Thema wieder auf die Startseite gekommen. Anscheinend hat er ihn aber wieder gelöscht, sodass LiddlBuddhas Kommentar nun wieder der letzte lesbare ist und somit auch sein Konterfei hier wieder sichtbar wurde.
 
blackwinged_neotu - 23.08.19 17:37
ok, ich hatte nen kurzen schock als dieser thread auf der startseite aufpoppte mit liddlbuddhas beitrag dazu...

wie kommt es, dass so alte forumsbeiträge plötzlich erscheinen, obwohl jahrelang nix gepostet wurde?
 
LiddlBuddha - 29.03.10 15:59
Das sollten wir bei Kaffee & Kuchen in Deinem Kaffeehaus besprechen, Wolfgang!
 
WOSCH (toonsUp Team) - 29.03.10 00:31
Jetzt mal im Ernst Jungs und Mädels, über was sollten wir reden wenn es die Sternchen nicht mehr gäbe?????
 
swenson - 27.03.10 19:50
Man könte das Thema ja auch noch ausweiten:
z.B.:
a) wenn 0* mit einem Pflichtkomentar gekoppelt werden, werden warscheinlich notorische EIN-Stern-Bewerter entstehen - also bringt das nichts
b) gibt es auch notorische 4 und 5 Sterne Bewerter (meistens Personenbezogen) aber über die regt sich keiner auf
c) Generell ohne Sterne find ich auch doof (so is es halt!!)
d) Find Wolfgangs Idee nicht schlecht!!!!
e) Bestünde ja auch bestimmt die möglichkeit die Bewertungen vor dem Anzeigen durch den Künstler genemigen zu lassen (aber wer will das schon?)
f)..
g)...
h)....
i)....... jetzt hab ich kein Bock mehr über dieses endlosthema zu schreiben

swenson hat gesprochen, HUG!
 
LiddlBuddha - 27.03.10 15:53
Ihr seht, Ihr habt jemanden nicht überzeugen können, dass der entsprechende User Euer Werk positiv zu bewerten. Kommentare werden auch nicht zu erwarten sein und die Blamage, der Waurm-Frage ist groß.
Außer Ärger und depressive Gedanken kommen da nichts.

Was Ihr braucht ist eine gewisse "Kälte" und Toleranz. Solange es nur eine Negative von vielen Bewertungen pro Werk ist, solltet ihr Euch keinen Kopf darum machen. Im echten Leben werdet Ihr auch nicht alle überzeugen können.
Ihr solltet Euch daher auf die Werke konzentrieren und auf das hier und jetzt, aber die Nullbewerter nicht zwingen einen Kommentar zu schreiben ( auch wenn ich für eine Begründung war ), denn das wirkt aufdringlich und negativ auf Euch.

Wir sollten eines nicht vergessen: Wir übermittlen die Botschaften auf die Beobachter, wenn wir keinen Spaß an den Arbeiten übermitteln, werden unsere Werke nicht sonderlich gut und wir machen vermeidbare Fehler... und... Wir vergessen uns selbst.

Ich möchte nicht, dass wir uns wegen sowas aufregen... das bringt nichts.

Schlechte Bewertungen haben auf mich den Anreiz sich zu verändern und neue Dinge auszuprobieren.

Mit diesen Worten wünsche ich Euch trotzdem ein schönes Wochenende!
*toonsUp ROCKT*

LiddlBuddha
 
Georg - 27.03.10 15:06
An und für sich glaube ich eigentlich gar nicht, dass es hier wirklich notorische Nullbewerter gibt. Das würde Made oder Ron bestimmt auffallen. Die sehen ja so weit ich weiß, wer mit was bewertet.

An und für sich fand ich zum Thema Bewertungen Wolfgangs leider irgendwie untergegangenen Vorschlag, dass nur die Künstler selber sehen, wie die Werke bewertet wurden ideal. Das hält zwar die eventuellen notorischen Nullbewerter nicht ab, aber

1. haben sie nichts mehr davon
2. nimmt das den Bewertungen einfach an Gewicht (ihr sagt ja immer alle, man soll sie nicht so ernst nehmen)
3. könnten dadurch mehr Kommentare folgen als bisher.


Ich persönlich habe soweit ich mich erinnern kann noch auf keines meiner Sachen Null Sterne bekommen, kann mir aber durchaus vorstellen, dass es für einen Künstler ziemlich deprimierend ist, einfach so kommentarlos null Sterne hingeklatscht bekommen. Ist meiner Meinung nach auch ein ziemlich asoziales Verhalten. Einfach so zu sagen, dass etwas Scheiße ist, ohne es zu begründen ist doch irgendwie feige. Das hat auch nichts mit "keine Zeit das näher auszuführen" zu tun.
 
LiddlBuddha - 27.03.10 11:38
@Hannes: Ändern einer Bewertung halte ich eher aber sinnvoller.
Ich bin auch ein Bewertungsänderer, wenn ich posivitve oder negative Veränderungen am Werk sehe, begründe ich auch warum ich die Bewertung verändert habe.
Ich locke auch mit einer besseren Bewertung, wenn angsprochene Makos behoben werden, oder gar ganz verändert werden, die besser ausdrücken können, als wie der Vorgänger.

Was letztendich geschieht hängt vom Künstler/ von der Künstlerin ab.

 
Hannes - 27.03.10 00:47
Lasst uns einen Zufallsgenerator einbauen. Man klickt nur einen Stern und weiß erst hinterher, wie man eigentlich bewertet hat Und ändern darf man natürlich auch nicht. :D
 
maescot - 26.03.10 20:58
Zu ernst nehmen sollte man das auch nicht. Aber die Nullbewerter pro Tag zu begrenzen, halte ich für eine gute Idee. Ich habe auch kein Problem damit, etwas nicht gut zu bewerten, wenn etwas nicht gut ist. Manchmal finde ich einige Werke schon zu überbewertet (auch bei einigen wenigen von mir) - das scheint hier eher die Tendenz zu sein. Trotzdem nervt es schon, wenn jemand etwas mutwillig schlecht bewertet, aber meistens regelt das sich hier wieder ganz gut ein. Und wie swenson sagte, so ernst sollte man die Sterne nicht nehmen, mir sind konstruktive schriftliche Kritiken wesentlich lieber, die können auch negativ sein.
 
swenson - 26.03.10 20:08
Wie sagte schon de gute alte Albert Einstein: "Alles ist relativ"

Mann sollte nicht alles so tot ernst nehmen, das Leben ist dafür zu kurz
 
Ron (toonsUp Admin) - 26.03.10 19:42
Es ist manchmal schwierig zu bewerten wenn einem etwas überhaupt nicht zusagt. Ich lasse dann einfach die Bewertung oder bewerte dann halt die technische Ausführung.
Wenn jemand eine Barbie in absoluter Perfektion zeichnet, interessiert mich das halt nicht wirklich. Blödes Beispiel... Barbie als Spielzeug interessiert mich einen ***, aber eine geiles Barbie-Babe hätte doch gute Chancen sich 5 Sterne zu verdienen
 
LiddlBuddha - 26.03.10 18:33
Es können auch welche unter den Nullwertern dabei sein, die ein persönliches Problem mit deinen Zeichnungen haben und in meinen Augen nur Neider sind!
 
swenson - 24.03.10 21:02
@Mike: nur so neben bei, was meinst du? du hast bei dem Bild 1x2*, 1x3* und 3x5* bei einem gesamtdurchschnitt von 4*. Ich habs jetzt selbst nicht bewertet, weil es mir nicht zusagt. Ich glaube das man zwar über den einen 2* Bewerter diskutieren könnte, aber diese Bewertung spiegelt warscheinlich das empfinden des Betrachters wieder.

Mit 0 Bewerter sind Bewerter dabei die Mutwillig Bilder schlecht bewerten. Sei es, dass sie einen einzelnen oder dem ansehen der ganzen Gmeinschaft schaden wollen.
 
Mike - 24.03.10 19:35
Am einfachsten kann man solche Ärgernisse beseitigen, wenn man z.B. die drei schlechtesten Bewertungen nur mit entsprechendem Kommentar abgeben kann. Bei meiner neuesten Zeichnung haben sich auch wieder zwei "Spaßvögel" gefunden -> http://www.toonsup.com/illustrationen/hass?backlink=http%3A%2F%2Fwww.toonsup.com%2Flist%2Fzeichnungen_von_mike_menke_G52%3FsearchId%3D314127

Irgendwas sollte gemacht werden, da viele Bewertungen nicht im Verhältnis stehen.
 
swenson - 17.02.10 20:14
@ oogada 

Also, wenn ich meine Bilder vom anfand hier ansehe, sehe ich auch 2 und 3 Sterne Bilder, es hat ne Zeit gedauert bis sich andere an meinen Zeichenstil gewöhnt haben. Auch der Zeichenstil von Leichnahm ist bestimmt nicht nach jedem sein Geschmack, aber er macht das mit einem besonderen Charm und voller Leidenschaft, DAS sieht man an seinen Bildern. Aber generell entwckelt jeder Zeichner seinen Stil. Deshalb sind auch meine "schlechte" Werke noch online und von Zeit zu Zeit findet sich jemand der diese dann doch nochmal Bewertet .
Nicht aufgeben, weiter machen ist das Motto. Vieleicht versuchst du vorerst einmal die Stimmung rüber zu bringen als ein Epochales Werk auf die Beine zu stellen. Probier einfach mal was aus.

Punk Rockt
 
WOSCH (toonsUp Team) - 17.02.10 18:48
Ihr habt ja ein bischen recht, das klang nur so...wenn Deine Werke hier nicht ankommen dann probier doch was Anderes........, Naja ich mach eben so wie ich denke wem es gefällt gut, wem nicht, auch gut.
Deshalb bin ich trotzdem immer für Tips und Hilfe offen...vielleicht hab ich auch einfach nur schlecht geschlafen ????
 
LiddlBuddha - 17.02.10 18:34
Was ich aber auch damit meine:

Wer kann was mit den Werken anfangen?
Wie kommt das Werk bei den anderen an?
Welchen Bezug hat dieses Werk? Aktuelle Ereignisse? Presse? Eigene Konzepte? Eigenes Projekt?
Was erwarte ich von den anderen Usern, die meine Werke bewerten?
Kann ich Kritik vertragen und verarbeite ich diese?

Sowas versuche ich damit zu übermitteln.
 
toonsUp Mitglied - 17.02.10 18:32
@Wolfgang: LiddlBuddha hat Recht. Wenn man nicht nur für den Papierkorb zeichnen möchte, sondern seine Werke veröffentlichen möchte, spielt der Publikumsgeschmack eine entscheidene Rolle. Allerdings findet der Zeichner sein Publikum im Zeitungskiosk, Buch- und Comicladen, etc. Nicht aber auf dieser Webseite. Also, immer dran denken, das Publikum ist irgendwo da draußen.
 
LiddlBuddha - 17.02.10 18:17
@Wolfgang: Nicht wirklich. Es ist meiner Meinung nach wichtig vielfalt und Technicken zu präsentieren....
Wer aber schon eine Stilrichtung hat, inder der Zeichner/-in festinterpoliert ist, sollte dennoch mehr Mühe geben, oder?

Gut,... Jeder fängt mal klein an. Das gilt für jeden. Aber in manchen Werken, sehe ich, wenn keine wirklich Anstrengung oder keine gute Ausdauer vorhanden ist und dies auf mich eher hingeklatscht wirkt.
 
WOSCH (toonsUp Team) - 17.02.10 17:49
Liddl ist der Meinung man muß seine Arbeiten dem Publikumsgeschmack anpassen ????
 
LiddlBuddha - 17.02.10 14:57
Bewertung nach individuellen Geschmack 

@oogada:

In dieser Hinsicht beurteile ich mal dein Kommentar so:

Du findest Werke gut und andere passen nicht nach deinem Sinn, bzw. Geschmack. Das ist normal.
Die Anstrengung an der Sache ist die Botschaft in einem Bild klar herüber zu bringen.
Man sollte seine eigenen Werke mal mit den "Augen des Betrachters" überschauen und seinen Freunden zur einfachen Bewertung vorlegen. Anhand der Aussagen kannste an den Kriterien arbeiten.

Da Du noch "neu" bist, ist immer schwer einen eindruck der "alten Hasen" hier zu gewinnen.
Ist bei den Spielen auch nicht anders.

Also:

Wenn Du merkst, dass deine Werke nicht ankommen, dann probier doch eine andere Richtung mit deinem Zeichenstil. Probiers mal mit Farbe vom Computer oder mit Copics...


In diesem Sinne sei bitte nicht böse, sondern nur etwas geduldiger!
Gruß vom Zeichnertisch

LB
 
carlos_calavera - 15.02.10 23:18
helau 

ich habe auch manchmal das problem das manche bilder nicht so gut ankommen aber die lösche ich meistens nach der zeit mein neues comic hat ja auch noch keine sterne die sterne motivieren mich meistens dazu was zu malen machen mich aber auch gleichzeitig wahnsinnig die idee mit der statistik war nicht schlecht jedenfalls habe ich gerade die inspieration einen toonsup raudi zu malen. ciao
 
Ron (toonsUp Admin) - 15.07.08 14:15
Also da wir noch überschaubar sind, würde ich diese Funktion noch zurückstellen. Es sollte eine Ermahnung reichen und bei Nicht-Einhaltung kann ich auch die Accounts sperren. Das habe ich auch schon manchmal gemacht. Bewertungen löschen ist zwar nervend aber wenn jemand dadurch aufgefallen ist, habe ich dies dann auch gemacht.
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 15.07.08 13:01
Wäre sinnvoll, Volker! Das könnte sich hier auch gut bewähren. Nur, jemanden zu muten/sperren/kicken ... gibts eigentlich soweit ich sehe eh noch keinen Bedarf
Ich denke mal, man kann sich solche Sachen aber gut von Chatrooms und anderen Communities abschauen.
 
Volkertoons - 15.07.08 02:55
MUTE TUT GUT 

Eine Idee aus dem Chatbereich: Die meisten Chats werden ja von Admins moderiert, damit dort nicht alles drunter und drüber geht. Fällt ein User durch mehrmaligen Bruch der Etikette auf, wird er, nach vorheriger Warnung, vom Admin für eine gewisse Zeitdauer gemutet, damit er wieder auf den Teppich kommt. Muss ein User öfter gemutet werden, so wird er gekickt und gesperrt.

Ein solcher Mute sollte doch auch bei ToonsUp realisierbar sein. Ein notorischer Unfugtreiber, der nach wiederholter Ermahnung immer noch rumkaspert, wird für einen Tag gemutet. D. h. während dieser Zeit kann er weder bewerten noch Kommentare abgeben, ggf. auch nichts uploaden, falls er auf diesem Weg seine Kaspereien fortzuführen gedenkt. Bleibt auch dies wirkungslos, so dauert der nächste Mute eine Woche. Bleibt er unbelehrbar, fliegt er achtkantig aus der Community, sein Account wird gelöscht und fertig. Sollte sich der Betreffende mit einem neuen Account anzumelden versuchen, so denke ich, gibt es programmiertechnisch auch hier die Möglichkeit festzustellen, ob eine scheinbare Neuregistrierung vom selben Rechner vorgenommen wird, also von einer Person, die gesperrt ist.

Wie gesagt, in Chats ist das eine ganz gängige Maßnahme und wird von den Usern auch so akzeptiert, denn es gewährleistet einigermaßen das Einhalten von Grundverhaltensregeln.
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 11.07.08 14:24
Bei Youtube (ich weiß, ich vergleiche da viel zu oft schon ...) gibt es ein tägliches Limit an Bewertungen. Zumindest bei NULL-Bewertungen wäre das mal ein guter Ansatz.
Ich denke, eine "schlecht" Bewertung ist so wertvoll und hilfreich für den Künstler wie "du Idiot" oder "find ich kacke" - kein Ansatz, was viell. verbessert werden könnte. Demnach ist sowas komplett kontraproduktiv.

Ich möchte an dieser Stelle auch wieder (wie ElCachone) betonen, was für eine gelungene, großartige Aktion das Projekt toonsup ist. Viele Künstler erfreuen sich über den regen Austausch der überschaubaren, kommunikativen Gemeinde und profitieren täglich von Anregungen, Feedback und Aufmunterungen.

Toonsup rules the Internets!
 
Addy - 11.07.08 14:05
das mit der liste ist keine schlechte idee. und dass man, wenn man 0, 1 oder 2 punkte gibt, einen comment verfassen muss :D! so kann man nicht einfach immer nur schlecht bewerten...
 
Ron (toonsUp Admin) - 10.07.08 09:33
Also ich finde das auch nicht so aussagekräfig. Für Aussagen neben den Sternen sollte das Kommentarfeld genutzt werden. Interessanter als "sehr sehr gut", "fast schon sehr gut", "spitze", usw. wäre die Unterscheidung von Witz und Ausführung. D.h. toller Witz, aber schlechte Zeichnung und umgekehrt.
Aber dazu wird schon in einem anderen Thread (Bewertungssystem) diskutiert.
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 08.07.08 22:13
Besonders, wenn man vom Internetsurfen abnehmen könnte! Pah! Da kommt mir ein neuer Werbespruch in den Sinn:

Schlank! Zur Traumfigur durch Toonsup!
 
Volkertoons - 08.07.08 21:17
Ich persönlich würde das ja auch nutzen und darauf klicken. Bei meinem Bauch bin ich froh über jede Kalorie, die ich verliere (O:
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 08.07.08 20:31
Das ist wohl war. Aber man könnte das ja als - wie gesagt - dezentes Drop-Down-Menu (als ZUSATZ) rechts oder unter der Bewertung anbringen. Das Menü wäre nicht größer oder höher als das längste Item im Menü (so groß wie der Textzug "Bearbeiten" unter deinem Eintrag!).
Ja, es ist bloß ein Vorschlag. Die Leute sind wirklich sehr bequem - jeder Klick scheint eine Kalorie zuviel zu kosten :-| ...
 
Volkertoons - 08.07.08 18:40
Dies würde dem Künstler zwar ein sehr detailliertes Feedback geben, führt jedoch unter Garantie dazu, dass noch weniger Betrachter ein Werk bewerten. Viele können oder wollen sich jetzt schon nicht zwischen einigen wenigen Sternen entscheiden - bei deutlich mehr Optionen würden sich noch weniger Leute zu einer Bewertung hinreißen lassen. Leider ist der Mensch bequem...
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 08.07.08 18:14
Wegen der Bewertungskrise hätte ich noch einen Vorschlag.
Man könnte "erweiterte Bewertungen" so anbieten, dass man ein Drop-Down-Menu mit folgenden Erläuterungen zur Verfügung stellt (absteigend) - das ist nur für den "Artist" ersichtlich (per Statistik), damit er weiß, wo er sich verbessern könnte oder wo's schon super passt:

Genial!
sehr künstlerisch
sehr unterhaltsam
sehr ansprechend
gut gelungen
originell
ganz eigener Stil
[...]
recht gut
ganz ok, aber nichts besonderes
mäßig
durchschnittlich
künstlerisch gut, Idee schlecht
Idee gut, aber schlecht umgesetzt
naja
eher schlecht
nicht gut umgesetzt
schlampig
unansehnlich
unpassend [kleine, aktuelle Anspielung!!]
lieblos gezeichnet
mies

Die Liste kann man selbstverständlich trimmen / noch ob der Begriffe wegen verbessern oder ergänzen. Na, wie gesagt, es wäre bloß ein Vorschlag. Der Vorteil dabei wäre, dass der Künstler (soweit das so programmierbar ist) ein anonymes Feedback erhält - keine Kleinkriege wegen Geschmäcker oder aus Rache! Wie wär das?
 
Volkertoons - 08.07.08 16:31
Der "neutrale" Button sieht zwar auf den ersten Blick nach einer ganz netten Idee aus, allerdings lässt sich die Tatsache, dass manche Betrachter nicht bewerten, ja schon aus dem Verhältnis von Views und Bewertungen ablesen. Ein Nachteil wäre sogar, dass einige diesen Button nur aus Bequemlichkeit drücken würden. Natürlich sind manche Bewertungen nicht einfach zu treffen, aber man muss ja auch nicht sofort bewerten. Oft bildet sich eine Meinung zu einem Bild erst nach Verstreichen einiger Zeit. Die Bewertungssafari bietet dann die Möglichkeit, schon gesehene aber unbewertete Werke erneut anzugehen und eben auch zu einem späteren Zeitpunkt zu bewerten. Ein "Ich-weiß-nicht-Button" für unentschlossen bleiben Wollende würde also nicht unbedingt Gewinn bringen.

Da "schlechte" Bewertungen ja nicht böse gemeint sind (bzw. gemeint sein sollten, wenn man das Bewertungssystem einigermaßen ernst nimmt), sollte man auch mal den Mut aufbringen, sie zu vergeben. Denn sie sind ja nicht wirklich schlecht, sondern ehrlich und kritisch. Jeder, der sich Kritik stellt, sollte auch damit umgehen können. Wir sind ja schließlich keine Kleinkinder, die sofort zu weinen anfangen, wenn jemand etwas von mir nicht mag. Ich habe kein Problem damit, von jemandem auch mal eine ehrlich gemeinte 1- oder 0-Sternebewertung zu bekommen (gerne mit Kommentar, damit ich weiß, was ich besser machen kann). Angst zu haben, etwas so zu bewerten, wie man es einschätzt, halte ich für kindisch. Das hört sich für mich so an, als wolle man es sich nicht mit jemandem verscherzen und geht lieber schön auf Nummer sicher. Aber ToonsUp ist laut Presse ja auch die Community mit dem Kuschelfaktor. Wenn also Kuscheligkeit wichtiger ist als Kritikfähigkeit, sollte man den "Ich-weiß-nicht-Button" vielleicht noch rosa einfärben.

Um den Bogen aber zurück zu spannen zu den notorischen 0-Bewerten: Diese sind in der Tat Nervensägen. Zum Glück gibt es aber von ihnen auch nicht allzu viele. Dem entgegen zu wirken, in dem man die tägliche Vergabe von 0 Sternen limitiert, könnte von daher sinnvoll sein.

 
Ron (toonsUp Admin) - 06.07.08 23:52
@JAH, klavierx: Ich würde hier nicht nur ein Fragezeichen vergeben. Denn manchmal möchte ich mich auch enthalten. Weil z.B. die Qualität hervorragend ist aber das Motiv einfach nur eklig oder total verkitscht oder so. Dann wäre ein Fragezeichen nicht passend, aber ich würde mich gerne enthalten. Aber halt auch eine "Bewertung" abgegeben haben.
Diese Enthaltungen werden auch gezählt, beeinflussen aber nicht die Bewertung, das wäre wie Dein ?

Aber es müssen auch Leute Werke schlecht bewerten, denn der Künstler will ja sehen, wo er steht! Vor allem bei diesen seltsamen 5 Sternen manchmal muss man kontern. Leider gibt es dasselbe ja auch manchmal mit diesen noch schlimmeren Nullen!
 
jah - 06.07.08 22:58
ron, ja das wäre ein guter ansatz, denke ich.
was hält der herr admin von meinem vorschlag mit den fragezeichen?
das könnte ungefähr so funktionieren:
jeder user könnte einem bild ein fragezeichen zuordnen oder eben nicht (also keine 0-5skala wie bei den sternen).
die fragezeichen würden nur gezählt und hätten keine auswirkung auf die wertung.
der jeweilige künstler könnte daraus dann ganz einfach auf die verständlichkeit seines werkes schließen (beispiel: 20 fragezeichen bei 24 ansichten).
 
Ron (toonsUp Admin) - 06.07.08 22:28
Das "Keine Bewertung abgeben" ist in der Tat ein guter Ansatz.
Eine andere Idee wäre es auch, die Null-Bewertungen zu limitieren (z.B. nur ein mal pro Tag oder so). Dann kann nicht irgendwer hintereinander zig Bildern 0 Punkte verpassen!
 
cwtoons - 05.07.08 23:01
@PaulErebus: Es muß also etwas gefunden werden, klar. Ich finde meinen Vorschlag - natürlich - gut und auch den von Jah. Die Crux ist, ein Rating enthält naturgemäß auch schlechte und schlechteste Noten. Nur, die sollen möglichst dem, der sie erhält, nicht wehtun. Das geht nicht. Etwas mehr "smoothness", das ist möglich.
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 05.07.08 22:08
@klavierx:
Das kommt der Fragezeichen-Idee von jah ziemlich nahe. Ich finde das auch recht sinnvoll, und s'wäre nicht schlecht das mal einzubinden!
 
cwtoons - 05.07.08 21:51
Hallo,
auch mir fällt es total schwer, jemandem eine miese Ein-Stern-Bewertung zu verpassen. Ich möchte das eigentlich keinem gern antun. Andererseits ist es das Wesen von Ratings, gute und eben auch schlechte Zensuren zu gestatten. Das bedeuted für mich, ich kriege immer dann Schwierigkeiten, wenn mir ein Bild absolut nicht gefälllt. Das kommt natürlich schonmal vor! Also behelfe ich mir, indem ich keine Bewertung abgebe.
So ist mein Vorschlag, eine weitere Bewertungsmöglichkeit anzubieten und sie sollte heißen: "Ich bewerte dieses Bild nicht". Diese Option sollte auf die Gesamtsterne keinen Einfluss haben, so macht sie nichts kaputt.
 
jah - 04.07.08 19:46
hallo zusammen!
ich hätte einen vorschlag, wie das ganze bewertungsdilemma vielleicht etwas entschärft werden könnte:
als ergänzung zu den sternen sollte man auch fragezeichen verteilen dürfen, wenn man den witz nicht kapiert/das werk nicht versteht/die schrift nicht lesen kann.
die anzahl der fragezeichen wären sicher auch nützlich für das zeichnerfeedback und der betrachter wäre nicht mehr genötigt, schlecht zu bewerten nur weil er den witz nicht kapiert/das werk nicht versteht/die schrift nicht lesen kann. etc.

wenn ein werk viele fragezeichen gesammelt hat, wird der künstler dann schon merken, dass er deutlicher werden muss, um ein breiteres publikum zu erreichen.
und die lästigen "ich kapier den witz nicht, erklär ihn mir!"-kommentare wären dann auch passé.
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 04.07.08 18:47
Mir gehts hier genauso. Das, was da mit 5 bewertet wurde, ist echt die kandierte Kirsche auf der dampfenden Hundeschei*e !!! Aber, wie du in meinem Blog nachlesen kannst, nimmt man es mir übel, wenn ich mir mal erlaube mit 0 zu bewerten, wo es ja wohl wirklich angebracht ist!

Bin übrigens froh, dass ich mit dem Standpunkt nicht alleine bin.
 
ElCachone - 04.07.08 18:30
Richtig, wenn die schlechte Bewertung ungerechtfertigt ist finde ich eine Gegenbewertung gut, das mach ich ja auch. Und das mit der Enthaltung bei Bewerungen habe ich auch versucht aber bin einfach nur so angepisst darüber das manche Leute sowas mit der vollen Punktzahl bewerten dass ich da genauso gegenhalten werde und es weiterhin mit NULL bewerten werde. ich hoffe es ist klar wie ich das meine!
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 04.07.08 18:01
@ElCachone: 5 Sterne gegenbewerten finde ich sinnvoll, wenn die 0-Bewertung total unberechtigt ist. Aber in Fällen wie diesen grauenvollen Schmierereien, wie sie Chandra liefert, würd ich doch glatt eine Null draufsetzen.
Aber da ich ja in letzter Zeit geradezu in der Luft zerfetzt werde, sobald ich die Schmierereien einer gewissen Userin als schlecht einstufe, bewerte ich gar nicht mehr mit NULL, sondern halte mich in puncto Bewertung zurück.
 
ElCachone - 04.07.08 16:50
An dieser Stelle möchte ich mal darauf hinweisen dass ich glaube das 5-Sterne-Bewertungen für Schund, genauso tödlich sind wie 0-Sterne für ein ganz gutes Bild. Vielleicht findet der ein oder andere unheimlich lustige Bewerter es toll für hochgeladene Schmierzettel die volle Punktzahl zu verteilen, vielleicht geht der Humor auch nur an mir vorüber aber so langsam geht mir das echt auf die Nerven.
Sry, aber das musste mal raus!

MfG Boris

@Ron: Wäre super wenn du mich aus Chandrapsys Freundeliste löschen könntest da ich keinerlei Interesse dran habe mit sowas in Verbindung gebracht zu werden!
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 23.06.08 00:19
@Ron: Mit der Gaußverteilung ließe sich das doch bestimmt so feinstimmen, dass er die niedrigste Bewertung - 0 Sterne eben - berücksichtigt und die anderen kalt lässt.
Das mit dem tabula rasa für ältere Uploads wäre auch OK. Oder einfach ein Button "Bewertungen löschen", gleich neben "Bild löschen" als Option ...
Auf youtube kann man anfangs entscheiden, ob man beim Video Bewertungen zulassen möchte. Nachher geht es auch noch, wenn schon einige Bewertungen eingegangen sind.

Das mit dem 5-Sterne-gegen-bewerten mach ich jetzt auch immer.
 
Seiten   1  2 
Zurück zum Board