Illustration Beschwippste Bienchen

Egon - Beschwippste Bienchen (2 von 2)

 
...Alkohol wirke bei Bienen ähnlich wie bei Menschen, da sich der Aufbau der Nervensysteme ähnele, erklärt Mustard. Daher könne die Untersuchung der berauschten Bienen die Langzeiteffekte von Alkoholismus bei Menschen aufzeigen. Das Wissen über den Einfluss des Alkohols auf die Gene und Proteine der Bienen könne helfen, das veränderte Erinnerungsvermögen und Verhalten bei Alkoholikern zu verstehen. Da Bienen sehr soziale Tiere sind, bietet die Studie nach Darstellung der Forscher zudem ein Modell für die sozialen Auswirkungen des Alkoholkonsums.
Nachsatz:
Nicht nur bei den Sandbienen, auch bei den Sägehornbienen gibt es offensichtlich Trinkgelage. Wahrscheinlich enthielt auch die Malvenblüte gegorenen Nektar.
Diese drei Männchen von Melitta haemorrhoidalis schlafen nach einem ausgiebigen Herrenabend jetzt in Kuschelgemeinschaft ihren Rausch aus - an der Theke, und am nächsten Morgen geht das Gelage weiter.
Ende eines Herrenabends...
Nach dem gemeinsamen Dinner erschienen die Bienen sehr schläfrig, oder vielleicht berauscht. José vermutet, dass der Blütennektar gegoren war und geringe Mengen an Alkohol enthielt. Vielleicht sind es auch andere, besondere Stoffe, die die Glockenblumen absondern und die diese Wirkung auf Bienen zeigen.
Quelle: Spiegel, Josè Verkest & Maria Pfeifer

Im Werk blättern
Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Mehr Angaben

Bewertung Community:

(2 Bewertungen: 0-0-0-1-1-0 3.5 - 4751 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
Egon      Nebenberuflicher Zeichner     Umgangsformen   Deutlich
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Kritik & ein lockeres Gespräch freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

Egon - 16.01.10 23:19
Hi Leichi, ja,jaaa-ich glaub Dir doch!!Weil es mich auch faszinierte zeichnete ich es erst und vorher hatte ich schon immer Insekten beocbachtet,Ameisen wie sie Eindringlinge wirkungsvoll bekämpfen,Spinnen wie sie ihre Opfer ein wickeln,und,und,und.Kann nur sagen ist absolut faszinierend!!Wir nehmen uns nur zu wenig Zeit"Das Niedere" zu beobachten-zu verstehen....Und warum sollte Alkohol nicht auch bei Insekten wirken??Vieles ist wissenschaftlich schon belegt-alles kenn WIR Menschen allerdings noch nicht,sehe gerade einen Bericht über Ameisen als Erdbebenvorwarner!N-tv.hau rein und Gut Schluck!!
 
Leichnam - 16.01.10 23:06
Ick hab schon immer vermutet, dass Bienen saufen. Allein diese gelbschwarz gestreiften Anzüge ...

Im Garten meines Vaters ließ sich mal ne fette Fliege (so ne schillernde riesige Scheißhausfliege) auf ner Bierpfütze aufm Gartentisch nieder. Ich beobachtete interessiert. Das Tierchen tunkte in der Tat ne Art Zunge oder Leckrüssel ins Bier. Minutenlang. Und "torkelte" dann wahrlich von der Pfütze weg. Sah nicht direkt torkelig aus, aber sehr schwerfällig, als ob sie nicht mehr imstande wäre, sich in die Lüfte zu erheben. Schließlich half ich mit der Hand nach und das Tierchen flog davon. Aber sie war mir in der Tat verdammt besoffen vorgekommen, kein Scherz jetzt!
 
LiddlBuddha - 16.01.10 09:33
Diese Alkoholiker. Die hamms nie leicht... Vorallem diese Bienen!
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!