Illustration scribbles
...vermischtes...Fanarts und eigene Krakeleien um im Saft zu bleiben.
Bild 1: frei
Bild 2: Gesicht (Raz) aus Psychonauts- Kultgame von Tim Schafer (Monkey Island), dessen lang ersehnte Fortsetzung seid längerem in Arbeit ist.
Bild 3: (links) Lineart von einem kubistischen Gemälde abgezeichnet. (rechts) frei.
Bild 4: Moonspirit Rec. Plattencover.
Bild 5: Versuch eine Fotografie zu retten, wo einer Bekannten das Original abhanden gekommen ist und nun nur noch in zu niedriger Auflösung vorliegt. (Hätte nicht gedacht das die Helligkeit eines Tv´s ausreicht, um durch eine Leinwand durch zu scheinen.)
Bild 6: Erste gesprühte Schattierungsstufe.
Bild 7: Aus die Maus. Während ich bei dem Baby links schon auf den richtigen Weg war, habe ich das Gesicht rechts, bei dem Versuch einige Stellen aufzuhellen ruiniert. Hatte nicht bedacht das es unmöglich ist den Farbton der Originalgrundierung der Leinwand genau zu treffen. Das sieht jetzt aus wie eine Maske. Beim nächsten mal werde ich auf jeden Fall eine eigene Grundierung nehmen die ich selber nachmischen kann.
Bild 8: Telefonzeichnung- Zumindest habe ich an ein Telefon gedacht. Weil während des zeichnens niemand anrief.

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Stichwörter:
Mehr Angaben

Bewertung Community:

(6 Bewertungen: 0-0-0-0-0-6 5 - 1235 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
Sgtrox      46 Jahre     Hobbyzeichner     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Kritik & ein lockeres Gespräch freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

Sgtrox - 10.04.20 02:53
Sieht aus als könnte ich die Portrait doch noch retten. Das Acryl lässt sich mit Isoprophanol und einem Küchentuch soweit anlösen dass der Originalfarbton der Leinwand wieder zum Vorschein kommt. Praktischer Nebeneffekt: Danach sind die Hände desinfiziert.
 
fuenf - 09.04.20 13:15
Jaa-nee, so geht das ja auch nicht. Telefon_notizen kannst du eigentlich nicht planen. Sie fließen so nebenläufig beim lauschen aus dem Füller. Außerdem brauchen sie Zeit zum Reifen - immer nur ein bißchen zwischendurch in Kontrast zu den eigentlichen Projekten.

Dein Teil ist ne interessante Symbiose, die sich spannend anschaut: Ich sehe darin zwei Welten, die durch einen tiefen Fjord oder Lavastrom voneinander getrennt sind
 
Sgtrox - 09.04.20 12:52
Danke Peter!
@Fuenf #8 Ganz klar von deinen Telefonzeichnungen inspiriert. Allerdings ruft nie jemand an wenn ich den Stift in der Hand habe, deswegen muss ich mittels Selbstgespräche improvisieren!
 
PeterD - 09.04.20 12:41
Klasse - äußerst vielseitig.
 
fuenf - 09.04.20 08:36
Wähle dwai dwai dwai auf dem Telefon...
 
Sgtrox - 08.04.20 10:28
Klar, im Moment sprühe ich mit einer 0,2mm Düse. Für grössere Flächen 0,4mm. Es gibt aber auch noch 1,5mm Düsensätze für die Silverline. Will ich mir später noch mal nachholen.

Ja, geht noch weiter. Ich habe die Leinwand eingescannt und bin dabei den Fehler im rechten Gesicht digital zu überarbeiten.
 
Pauer (toonsUp Team) - 08.04.20 10:19
So feine Airbrush-Sets gibt's? Nicht schlecht sowas.
Für's übereinander darstellen geb ich den Bilder manchmal einen weißen Rand oben und unten, das trennt sie gut ab.

Ging's da noch weiter beim Foto-transfer?
 
fuenf - 02.04.20 18:04
Ob besser blättern oder scrollen darüber streiten sich die Gelehrten.

Blättern ist spannender.
Scrollen ist komfortabler und ermöglicht den direkten Vergleich der Bilder.

Schön, das man nun scrollen kann.
 
Sgtrox - 02.04.20 17:38
Habs mal untereinander angeordnet. Leider auf Kosten der Ladezeiten. Aber mehr als 5 Bilder werdens wohl nicht mehr. So besser?
 
fuenf - 02.04.20 11:29
#1 und #3 sagen mir besonders zu.

Mit meinen dicken Fingern auf dem Handy fällt mir generell das blättern im Werk nicht leicht.

@toonsup: habt ihr da ein geeigneteres Handy-Layout in Planung?
 
Sgtrox - 31.03.20 22:23
*update* Ich hatte zuletzt den Spaß am experimentieren mit Airbrush verloren, weil ich bereits an mehreren Herstellern gescheitert war, bei der Suche nach einem Pigment was durch eine 0,2 mm Düse passt, um auch detailreich sprühen zu können. Hatte dann vor kurzem doch noch den entscheidenen Hinweis in einem Forum gefunden. Und so kommt der Spaß auch wieder. Nach der 2. Abstufung folgt nun noch eine letzte Verdunklung. Aber lieber erstmal ein sicherheits Scan und ein Test in einem Bildbearbeitungsprogramm wie das ganze durch das hinzufügen einer halbtransparenten Farbe wirken würde.
 
kurisuno - 25.03.20 20:12
Sehr gut. Bild 1 und 2 gefallen mir am Besten.
 
Trumix - 25.03.20 19:55
Sehr schöne "Krakeleien".
 
fuenf - 25.03.20 15:46
Sowas gucke ich immer gerne
 
Sgtrox - 25.03.20 14:06
Thx Martin!
@ Armin
Bild 1, die Seifenblasen Lady rechts unten auf Bild 3 und Bild4 waren eigentlich Entwürfe die ich für mein erstes Ölbild vorgeschlagen hatte. So eine Art Comic Kubismus schwebte mir vor. Die Farbgestaltung auf alt und formell comichaft. Hätte es mir so auch ein bisschen einfacher gemacht mich erstmal flächig mit Ölfarbe einzuarbeiten, als direkt mit sowas komplexen wie ein Wellengang in dem Poseidon Bild. Aber leider kam ich damit nicht durch. Er hatte bereits eine genaue Vorstellung bezüglich des Inhalts.

Mir gefällt der Grundgedanke im Kubismus, das der letzte Schritt zur vervollständigung eines Bildes, vom Betrachter gemacht werden sollte. Aber es ist wohl nicht jedermanns Sache.

@Josh danke! Als Fan deiner Toons geht das runter wie Ölfarbe!
 
antonreiser (toonsUp Admin) - 25.03.20 13:56
Gefällt mir sehr gut. Besonders Nr. 1+2.
 
Joshua - 25.03.20 13:44
Großartig.
 
ArmerArmin - 25.03.20 13:38
Super, vor allem die ersten beiden gefallen mir sehr gut. Lustiger Mischmasch aus Kubismus, Surrealismus und klassischem Comiczeichnen. Ist das für ein längeres Projekt oder einfach nur so?
 
Sgtrox - 25.03.20 13:01
Danke Miezel!
Werde am Ende noch Referenzen, wo sie sich finden lassen, angeben. Aber momentan wird noch alles weggescríbbelt was nicht bei 3 auf dem Baum ist.
 
Miezel - 25.03.20 12:52
gefällt mir
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!